Alle Jahre wieder freue ich mich auf die Weihnachtszeit! Die vielen Lichter, die leckeren Kekse und die bunte Dekoration machen dieses schöne Fest für mich perfekt. Bevor ich aber mit dem Basteln und der Verschönerung meiner eigenen vier Wände loslege, habe ich die diesjährigen Trends gecheckt.

 

Edle und schlichte Deko

Das bevorstehende Weihnachten wird laut Trendexperten besonders edel: Dekorationselemente in Gold, Weiß, Blau und Grün geben wortwörtlich den Ton an. Bevorzugte Materialien sind Marmor, Edelmetalle oder Glas. 2018 ziehen sich Strohsterne und das klassische kräftige Rot etwas zurück und überlassen modernen Accessoires das Kommando.

Alles was elegant ist, liegt voll im Trend. Experten raten zu schlichten Cremetönen, wenn man moderne Kunst- und Handwerksstücke betonen möchte. Teelichter, Figuren und Engel dürfen gerne in Metall erscheinen und mit ganz wenig zusätzlicher Dekoration den Raum schmücken. Hier gibt es noch mehr zu den Weihnachtstrends 2018!

 

Trendiges Skandinavien

Ein weiterer Trend, der derzeit überall zu finden ist, erinnert an den Skandinavischen Einrichtungsstil: Keine unnötigen Verzierungen, keine knalligen Farben – sondern Schlichtheit und Sachlichkeit. Dazu passen zurückhaltendes Weiß oder sanfte Grau- und Blautöne. Ein paar Streifen dürfen schon sein – aber bitte kein bunter Farbmix und kein schreiendes Muster! Wer diesem Trend folgt, der wählt am besten zwei Farben, auf die er sich konzentriert. Und wie gesagt ist dieser Trend besonders schlicht, sämtlicher Schnickschnack wie große Kugeln, Glitzer und Schleifen fallen weg. Zusammengefasst freue ich mich sehr über diese Weihnachtstrends, denn ich bin selber kein großer Fan von kitschiger und üppiger Dekoration.

Ein letzter Trend ist der sogenannte Shabby Look, der ein wenig an den Vintage-Style erinnert. Wie dieser genau aussieht und welche Bastelideen es dazu gibt, finden Interessierte in diesem Video:

 

 

Weihnachtstrends 2018