Wer kennt das nicht? Man liegt stundenlang im Bett und kann nicht einschlafen! Und das obwohl man schon den Lieblings-Pyjama anhat und sich die Kuscheldecke zusätzlich im Bett befindet. Nach langen Hin- und Herwälzen geht irgendwann die Geduld aus, weiß doch jedes Kind, wie wichtig ein gesunder Schlaf für den Körper ist. Nicht nur das jeder Muskel, jedes Organ und jede Zelle während der Nachtstunden regenerieren kann, nein auch für unser Gehirn und unsere Psyche ist gesunder Schlaf lebensnotwendig. Denn wer auf lange Sicht schlecht oder nicht ausreichend schläft, der wird krank – körperlich sowie psychisch.

Dazu gibt es mittlerweile unzählige Studien und so hat man der Schlafgesundheit in den vergangenen Jahren zunehmendes Interesse gewidmet. Was dabei klar auf der Hand liegt: Obwohl es für jeden von besonderer Wichtigkeit ist gut zu schlafen, sind die Eigenheiten des Einzelnen gerade bei dieser Tätigkeit sehr ausgeprägt. Angefangen bei den Liegepositionen über die Wunsch-Raumtemperatur bis hin zu den bevorzugten Materialien für das Bettzeug – beim Schlafen entwickelt jeder Mensch ganz besondere Vorlieben und Gewohnheiten.

Der eine liegt lieber auf einer weichen Matratze und der andere bevorzugt die härtete Unterlage. Manch einer kann immer schlafen, wohingegen andere absolute Ruhe brauchen. Viele Menschen, die Schlafprobleme haben oder besondere Vorlieben pflegen, schlafen besonders gut auf einer Visco Matratze, die mit Hilfe einer besonderen Technologie viele Problemkinder mühelos Ruhe finden lässt. Diese Technik kommt ursprünglich aus der Raumfahrt. Viscoelastischer Schaum wird zum Beispiel für die Sitze der Astronauten verwendet, denn dieser Schaum passt sich perfekt den Konturen des Körpers an. Durch die druckentlastende Eigenschaft der Matratze werden Rücken-, Nacken- und Gelenkschmerzen vermindert.

Andere Menschen wiederum schlafen lieber sehr „hart“, für sie ist der sich dem Körper anpassende Schaum nicht optimal. Diese Menschen werden einen Futon bevorzugen:

 

 

Das Beste ist, sich eine Matratze dort zu besorgen, wo man sie auch Probeliegen kann und somit nach zwei Wochen umtauschen könnte, wenn man nicht gut darauf liegt. Denn nur vom eine halbe Stunde im Laden testen kann man meist nicht feststellen, ob diese Matratze auch für eine gute Nachtruhe sorgt!

Die richtige Matratze